CIALIS KAUFEN DEUTSCHLAND

Der Wirkstoff von Cialis, Tadalafil, gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Phosphodiesterase-Typ-5(PDE5)-Hemmer bezeichnet werden. Er blockiert das Enzym Phosphodiesterase, das normalerweise eine Substanz mit der Bezeichnung CycloGuanosinmonophosphat (cGMP) abbaut.

 

Während der normalen sexuellen Stimulation wird cGMP im Penis produziert, wo es entspannend auf den Muskel in den Schwellkörpern des Penis (den Corpora cavernosa) wirkt; dadurch wird der Blutstrom in die Corpora ermöglicht, was zur Erektion führt. Durch die Hemmung des Abbaus von cGMP stellt Cialis die Erektionsfunktion wieder her. Eine sexuelle Stimulation ist dennoch erforderlich. Durch das Blockieren des Enzyms Phosphodiesterase und die Hemmung des Abbaus von cGMP verbessert Cialis ebenfalls den Blutstrom und wirkt entspannend auf die Muskel der Prostata und der Blase. Dadurch können die Probleme beim Harnfluss, die Symptome einer benignen Prostatahyperplasie sind, verringert werden

 

Auf dieser Seite können Sie Cialis online kaufen, ohne Ihr Zuhause zu verlassen. Nur in unserer Apotheke benötigen Sie kein Rezept und keinen Arztbesuch. .

Cialis (Tadalafil) ist das beste Mittel gegen erektile Dysfunktion. Es ist sicher und von medizinischen Einrichtungen und Organisationen in allen Industrieländern zugelassen. Cialis ist das am klinischsten erforschte Medikament gegen sexuelle Impotenz. .

Imagebild-Mann-klein.jpg

Cialis

Imagebild-Mann-klein.jpg

 

€ 0.88,- für 1 Pillen

VIAGRA

Imagebild-Mann-klein.jpg

  

€ 0.27,- für 1 Pillen

LEVITRA

Imagebild-Mann-klein.jpg

 

€ 0.01,- für 1 Pillen

Mehr über Cialis (Tadalafil)

Wie wird Cialis angewendet?

Für die Behandlung der erektilen Dysfunktion beträgt die empfohlene Dosis von Cialis 10 mg und wird „bei Bedarf“ mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Bei Männern, die auf die 10 mg-Dosis nicht ansprechen, kann die Dosis auf 20 mg erhöht werden. Die empfohlene Höchstdosis ist einmal täglich. Von der regelmäßigen Einnahme einer täglichen Cialis-Dosis von 10 mg oder 20 mg wird jedoch abgeraten. Nach Beurteilung durch den behandelnden Arzt kann Cialis bei Männern, die beabsichtigen, das Arzneimittel häufig (zweimal wöchentlich oder häufiger) einzunehmen, einmal täglich in einer geringeren Dosis angewendet werden. Die Dosis beträgt 5 mg einmal täglich, kann jedoch in Abhängigkeit von der Verträglichkeit auf 2,5 mg einmal täglich reduziert werden. Das Arzneimittel sollte jeden Tag ungefähr um die gleiche Zeit eingenommen werden, und es sollte regelmäßig neu bewertet werden, ob die Dosierung von einmal täglich angemessen ist. Für die Behandlung von Männern mit benigner Prostatahyperplasie oder von Männern, die sowohl an benigner Prostatahyperplasie als auch an erektiler Dysfunktion leiden, beträgt die Dosis einmal täglich 5 mg. Bei Patienten mit schweren Leber- oder Nierenproblemen sollte eine Dosis 10 mg nicht übersteigen. Die Dosierung von einmal täglich wird bei Patienten mit schweren Nierenproblemen nicht empfohlen und sollte Patienten mit Leberproblemen nur nach sorgfältiger Beurteilung des Nutzens und der Risiken einer Einnahme des Arzneimittels verschrieben werden.

Wie wurde Cialis untersucht?

Die Anwendung von Cialis „bei Bedarf“ vor dem Geschlechtsverkehr wurde in sechs Hauptstudien an 1 328 Patienten mit erektiler Dysfunktion untersucht. Eine dieser Studien wurde nur bei männlichen Diabetikern durchgeführt. Die Dosierung von Cialis einmal täglich wurde in drei weiteren, 12 bis 24 Wochen dauernden Studien an insgesamt 853 Patienten untersucht. In sämtlichen Studien wurden die Wirkungen von Cialis mit den Wirkungen von Placebo (einer Scheinbehandlung) verglichen, und der Hauptindikator für die Wirksamkeit war die Fähigkeit, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Dies wurde in zwei Fragebögen aufgezeichnet, die zu Hause ausgefüllt wurden. Cialis wurde auch bei Patienten mit benigner Prostatahyperplasie untersucht. In vier Hauptstudien an 1 500 Patienten mit dieser Krankheit, einschließlich einiger Patienten, die ebenfalls an erektiler Dysfunktion litten, wurde Cialis mit Placebo verglichen. Der Hauptindikator für die Wirksamkeit war die Verbesserung der Symptome nach 12 Wochen.

 

Welches Risiko ist mit Cialis verbunden?

Sehr häufige Nebenwirkungen von Cialis sind Kopfschmerzen, Dyspepsie (Verdauungsstörungen), Rückenschmerzen und Myalgie (Muskelschmerzen), die in höheren Dosen häufiger auftreten. Die vollständige Auflistung der im Zusammenhang mit Cialis berichteten Nebenwirkungen ist der Packungsbeilage zu entnehmen. Es darf nicht angewendet werden, wenn von sexuellen Aktivitäten abzuraten ist, z. B. bei Männern mit schwerer Herzerkrankung. Es darf ferner nicht von Patienten eingenommen werden, die aufgrund einer Störung des Blutflusses zum Sehnerv im Auge (non-arteritic anterior ischemic optic neuropathy bzw. NAION, „Schlaganfall des Auges“) schon einmal einen Verlust ihres Sehvermögens erlitten haben. Cialis darf nicht zusammen mit Nitraten (einer Art Arzneimittel zur Behandlung von Angina pectoris) oder Arzneimitteln der Klasse „Guanylatcyclase-Stimulatoren“ wie Riociguat (ein Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck in der Lungenarterie, bekannt als pulmonale Hypertonie) eingenommen werden. Ärzte müssen das potenzielle Risiko einer sexuellen Aktivität bei Männern mit einer vorbestehenden kardiovaskulären (Herz-Kreislauf-)Erkrankung berücksichtigen. Da Cialis außerdem weder bei Patienten, die im Laufe der letzten drei Monate einen Herzinfarkt oder im Laufe der letzten sechs Monate einen Schlaganfall hatten, noch bei Patienten mit hohem Blutdruck oder Herzrhythmusstörungen (unregelmäßiger Herzschlag) untersucht wurde, sollten diese Männer das Arzneimittel nicht anwenden. Die vollständige Auflistung der Einschränkungen ist der Packungsbeilage zu entnehmen.

 

Welche Maßnahmen werden zur Gewährleistung der sicheren und wirksamen Anwendung von Cialis ergriffen?

Es wurde ein Risikomanagementplan entwickelt, um sicherzustellen, dass Cialis so sicher wie möglich angewendet wird. Auf der Grundlage dieses Plans wurden Sicherheitsinformationen in die Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels und die Packungsbeilage für Cialis aufgenommen, einschließlich geeigneter Vorsichtsmaßnahmen für Angehörige der Heilberufe und Patienten.

 

 

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

KONTAKT

F. Krainer Fleisch- & Wurstwaren GesmbH

Marburgerstraße 91

8435 Wagna

Tel.: 0043 3452 82190-0

Fax: 0043 3452 82190-31

Mail: office@krainer.co.at

LSL-Förderer-2021-frei-Farbe-RGB.png
mastercard_edited.png
maestro_edited.png
Visa.png
American Express.png
Klarna.png